Die Kieler Sprotten auf der deutschen Meisterschaft in Rastede

Wir haben es geschafft! Ein aufregendes Wochenende liegt hinter uns und wir sind stolz auf unsere erbrachte Leistung. Am ersten Juliwochenende machten sich erschöpfte (schließlich waren einen Tag vorher erst unsere Gäste aus Österreich abgereist) aber hochmotivierte Sprotten auf einen noch mehr erschöpfenden Weg nach Rastede in Niedersachsen. Mit Vollsperrung und Stau kamen wir schließlich in unserem Lager in einem Nachbarort von Rastede an. Gleich Samstagmorgen sollten wir unser Können unter Beweis stellen. Wir spielten den "Marche officielle des Parachutistes Belges" und "pirates of the caribbean". Schon während der Wertung waren wir mit unserem Auftritt sehr zufrieden, was sich im anschließenden Jury-Gespräch nur bestätigte. Danach guckten und hörten wir anderen Spielmannszügen bei ihren Wertungen zu und feierten unseren Erfolg abends feuchtfröhlich in einem Vereinsheim beim Deutschlandspiel.

Es war unsere erste Teilnahme an einer deutschen Meisterschaft mitten zwischen den besten Vereinen des Landes, die ihre Leistung unter Beweis stellen wollten. "Mit sehr gutem Erfolg" und 81 von 100 Punkten haben wir wieder einmal bewiesen, dass wir gemeinsam viel Spaß an der Musik haben und unser Hobby lieben.

Jana Backhaus

alt

 

50 Jahre Freundschaft über 1000 km ( 1966 – 2016 )

alt

Bei Eheleuten spricht man zu Recht von der "€žGoldenen Hochzeit"€œ. Das eine solche Verbindung unverbraucht und frisch sein kann, das bewiesen die Spielleute vom TV Neumarkt in Oberösterreich und unsere "€žKieler Sprotten"€œ.

Fünf Tage lang weilten unsere Gäste aus Österreich bei uns in Ellerbek, um diesen Geburtstag würdig zu begehen.

Am Ankunftstag bestaunten unsere Gäste tapfer, eine leider völlig verregnete Windjammerparade. Das Kieler- Woche- Wetter ließ grüßen.

Am Abend dann ein Höhepunkt des 5- tägigen Programms. Unser Konzertabend mit dem ETV Oldie-Korps, den "€žKieler Sprotten"€œ und dem Spielmannszug Neumarkt. Der große Saal unseres Vereinsheims war von vielen fleißigen Händen festlich geschmückt, zusammen mit einer tollen Bilderausstellung gab es dem Konzert den richtigen Rahmen.

Launig und entspannt moderiert von unserem "€žCrossi" und Fred Schöberl aus Neumarkt, brannten alle drei Orchester ein musikalisches Feuerwerk ab, das vom Publikum mit viel Beifall bedacht wurde.

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der Kieler Woche, mit einem Konzert auf dem Berliner Platz, Public Viewing am Ostsee-Kai und einem gemütlichen Abend auf dem Internationalen Markt, hoch auf der Empore des Standes von Österreich. Am Montag stand ein Besuch der Insel Föhr auf dem Programm und wir mussten erfahren, dass die Nordseeküste nichts für "Weicheier"€œ ist.

Alle geplanten Programmpunkte, wie die Wattführung und eine Fahrradtour fielen dem Dauerregen zum Opfer. Eine tolles Abendessen im Hotel Arlauschleuse, etwas nördlich von Husum gelegen, war dann doch eine kleine Entschädigung. Der Dienstag war der Tag der offiziellen Empfänge. Zunächst wurden die Neumarkter im Rathaus der Stadt Kiel vom Stadtpräsidenten Tovar empfangen. Danach ging es zum Empfang der Gemeinde Laboe, die bekanntlich Patengemeinde der Gemeinde Neumarkt ist.

Nach einem Konzert in der Musikmuschel an der Promenade und dem Besuch des Ehrenmals und des U-Bootes, ging es zum Abendessen ins ETV-Heim. Die wunderschöne Schleilandschaft, mit Besuch des Schleswiger Doms, stand am Mittwoch auf dem Programm. Nach einer gemütlichen Schleifahrt per Motorboot bis Ulsnis, trafen sich unsere Gäste und die "€žKieler Sprotten" am Vereinsheim zu einem gemeinsamen Grillabend.

Am Donnerstag hieß es dann Abschied nehmen von unseren Freunden aus Neumarkt. Nach einem Zwischenstopp in Hamburg, ging es Richtung Österreich. Nach diesen tollen Tagen, hoffen wir noch auf viele Jahre einer Fortsetzung der "€žFreundschaft über 1000 km"€œ.

Klaus Wilke

alt